squash.gif

Mathematik/Informatik

Mathematik

Mathematik und Computer, das wurde nach meinem Studium erst wieder ein Thema, als ich 1982 meinen ersten Mathematik-Leistungskurs übernahm. Als ich mich auf das Thema "Analytische Geometrie und lineare Algebra" vorbereitete, fiel mir das Buch "Lineare Algebra mit dem Computer" von Eberhard Lehmann in die Hände. Auf unseren wenigen Rechnern (Z80-Prozessoren) realisierten wir in Alcor-Pascal die Algorithmen zur Matrizenrechnung, die uns in die Lage versetzten, Aufgaben zu lösen, die mit den damaligen Taschenrechenrn nicht lösbar waren. Später wurden die Pascal-Programm abgelöst durch ein CAS-System (MuPad), das aber leider nicht mehr auf dem Markt ist. Für den Alltagsgebrauch erwiesen sich dann auch zumindest im Bereich der ebenen Geometrie und der Analysis Programme wie "Geogebra" praktischer. Sie waren zwar nicht so mächtig wie ein CAS-System, aber für Schüler und Lehrer leichter zu bedienen.

Der länger dauernde Krankenhausaufenthalt einer Schülerin war dann der Auslöser, für bestimmte Aufgabenbereiche wie Bruchgleichungen oder Polynomdivision Javascript-Routinen zu schreiben, die für diese Schülerin über das Internet abrufbar waren. Natürlich habe ich diese Skripte dann auch im Unterricht eingesetzt. Auf diese Skripte beschränkt sich der Bereich "Mathematik" auf dieser Seite zumindest erst einmal.

Informatik

Seit Beginn der 80er Jahre unterrichte ich am Gymnasium an der Gartenstraße Informatik. Zuerst in Arbeitsgemeinschaften, später als Fach in der Oberstufe. Seit 1986 (nachdem ich an entsprechenden Fortbildungen teilgenommen hatte) konnten meine SchülerInnen Informatik auch als Abiturfach wählen.

Ein Schwerpunkt des Faches liegt auf dem Programmieren. Zunächst war Pascal der vorherrschende Dialekt im Unterricht, besonders verbreitet war Turbo-Pascal. Mit der Verbreitung des objektorientierten Ansatzes zeigte sich, dass Pascal hier an seine Grenzen stiess, was meines Erachtens nach auch für den Turbo-Pascal-Nachfolger Delphi gilt. Daher führte ich im Jahre 1999 an unserer Schule Java als Programmiersprache ein. Als Entwicklungsumgebungen nutze ich BlueJ, Greenfoot und Netbeans. Diese Programme sind neben Java für alle kostenlos im Internet zu finden.

An dieser Stelle werde ich, zunächst beginnend mit der Einführungsphase EF, einige Unterrichtsprojekte vorstellen.

Mathematik

 

Mathematik/Informatik

 Wenn Sie im Newsflash-Modul links auf den Textausschnitt klicken, wird der gesamte Text angezeigt.